Peter

Authoren Archive: Peter

Buchvorstellung: Altenbeken – Klassiker der Eisenbahn. Die 50er und 60er Jahre.

Bernhard Huguenin und Karl Fischer, Betreiber der Modellbahnschauanlage Modellbundesbahn in Bad Driburg, legen nach vier Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit ihr drittes und letztes Buch vor.

altenbeken-kassiker-der-eisNachdem Band 1 „Altenbeken – Klassiker der Eisenbahn. 160 Jahre“ chronologisch über die Eisenbahngeschichte im geografischen Raum zwischen Paderborn, Warburg, Höxter und Hameln mit dem Zentrum Altenbeken berichtet haben, zeichnete Band 2 „Altenbeken – Klassiker der Eisenbahn. Die 1980er und 1970er Jahre“ ein authentisches Bild über die Arbeit und das Leben der Eisenbahner in den 1970er und 1980er Jahre.

Der Band 3 „Altenbeken – Klassiker der Eisenbahn. Die 1950er und 1960er Jahre.“ handelt davon, wie die noch junge Bundesbahn fahren lernt. Zur Zeit des Wirtschaftswunders war im Leben der Eisenbahner so vieles anders als heute! Wie war es? Das haben Dampflokomotivführer und Heizer, Schlosser, Kleinlokfahrer, Zugbegleiter, Fahrdienstleister, Stellwerker, Lademeister und andere Sachkundige bis ins Detail erläutert. Aus deren Berufsalltag schreiben Fischer und Huguenin, als wären sie selbst dabei gewesen.

Erlebte Geschichte

Stilistisch knüpfen die 1950er und 1960er Jahre an den zweiten Band an. Verbindendes Element zwischen den doppelten Dekaden ist der Fahrdraht, er macht vieles neu – beendet aber noch nicht die Dampftraktion.

Eine letzte Gelegenheit, die Vielfältigkeit der Dampfrösser in voller Kraft zu erleben. Lesen Sie von der Fahrt des jungen Schaffners Willi im Sommer 1964, der niemals die Ereignisse im Nahgüterzug nach Hameln vergessen wird. Genau wie den Tag im Herbst 1955, als eine P8 als Notnagel die Übergabe nach Bad Driburg bespannen muss.

Aufregend war der Dezember 1963, als das neue Zentralstellwerk Af die Aufgaben von sechs anderen Stellwerken übernahm. Vom Dienst auf den alten Stellwerken wird ebenso erzählt wie von der späteren Zusammenarbeit zwischen Af und Langeland. Ein Einblick in die Elektrifizierungsarbeiten schließt den Spannungsbogen in die 1970er Jahre.

Impressionen aus dem Buch

Ausstattung des Buchs

Band 3 „Altenbeken – Klassiker der Eisenbahn. Die 1950er und 1960er Jahre.“ umfasst nochmals 320 Seiten im großformatigen Buch und bietet 115 farbige und 172 schwarz-weiße Fotos, 92 Zeichnungen und zahlreiche Gleispläne. Band 3 trägt die ISBN 978-3-00-050034-3. Zum Preis von 54,90 Euro ist es im Buchhandel und über die Seite www.modellbundesbahn.de erhältlich.

Modellbahnausstellung Weimar 05./06.12.2015

Am 05.12.2015 und 06.12.2015 führen wir, die TT-Modellbahn-Freunde Weimar, im Autohaus Zentral Weimar, Ettersburger Str. 23 unsere 16. Modelleisenbahnausstellung durch.

Öffungszeiten:

Wir haben am Samstag und Sonntag jeweils von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr geöffnet.

Veranstaltungsort:

Ettersburger Str. 23
99427 Weimar

 

Als diesjähriges Highlight konnten wir den bekannten MIBA-Redakteur Dr. Franz Rittig mit seiner neuesten HO-Modulanlage für unsere Ausstellung gewinnen.

Weitere Hauptakteure sind Modellbahnanlagen in der Nenngröße TT und N, also Maßstab 1:120 bzw. 1:160, die US-Rail Road Gartenbahn und Schiffsmodelle in verschiedenen Maßstäben.

Neben unseren TT-Vereinsanlagen „Verladung und Transport“, „Winterwald“ und „Heimanlage 1980“, sind die privaten Anlagen von Jens Richter – „Mein Weimar“ und Kevins „Meine eigene kleine Welt“ zu sehen. Jens Richter lässt Züge verschiedener Bahngesellschaften und Epochen voll computergesteuert durch eine Thüringer Landschaft fahren.
Bei Kevins Anlage liegt das Spielerlebnis auf kleinstem Raum im Vordergrund. Mit Papas Hilfe ist auf einer Grundfläche von etwa einem Quadratmeter eine tolle Spiellandschaft entstanden.

An einigen dieser Anlagen kann man sogar selbst die Lok-Kontrolle übernehmen und die Züge unter Anleitung fahren lassen. Selbstverständlich werden dabei auch Fragen zum Selbstbau und zur Pflege einer Anlage beantwortet.

Zum Selberspielen lädt ebenfalls Karsten Rebs ein. Er hat seine im Vorjahr noch als Rohbau ausgestellte Rangierspiel-Anlage inzwischen vollständig begrast und ausgeschmückt.
Hier kann man sogar einen Lokführerschein erwerben. Unter Zeitdruck muss der zu-künftige Lokführer einen Zug zusammenstellen.

Titus Wermuth stellt im Maßstab 1:160 zwei Anlagen vor, bei ihm sind Loks und Züge aus der Epoche 5, der DB-AG Zeit, zu sehen. Er lässt sogar einen Bus selbstständig über seine N- Anlage fahren.

Natürlich haben wir die großen Spurweiten nicht vergessen!

Die große Fahrzeugauslieferungshalle des Autohauses ist wieder komplett mit Gleisen und Gebäuden im Maßstab 1:22,5 gefüllt. Maik Schmidt stellt einen Teil seiner beachtlichen Sammlung an Triebfahrzeugen, Wagen und Häusern der amerikanischen Rail-Road aus. Als besonderer Höhepunkt kommt auch Echtdampf zum Einsatz. Eine Dampflok wird beheizt und bewegt sich mit dem selbsterzeugten Dampf schnaufend und zischend über den Parcours.

Der befreundete Marine-Verein aus Weimar wird dieses Jahr mit einer erweiterten Mannschaft kommen und mit einer noch größeren Auswahl sehr fein detaillierter Schiffs-, Fahrzeug- und Lokmodelle die Vielfallt dieser Modellbau-Sparte präsentieren.

NOCH startet automatisches Kleinteilelager

Bereits am Freitag, den 25. September wurde das neue automatische Kleinteilelager (AKL) bei NOCH, mit Sitz in Wangen im Allgäu, feierlich eingeweiht. Mit dem Neubau der Halle 3 und dem Lagersystem wurde die höchste Investition der Firmengeschichte getätigt.

noch-halle3Das System ist hochkomplex: Nicht nur der mechanische, sondern auch der EDV-technische Hintergrund ist immens. Zudem stellt das große Warensortiment von über 3.000 verschiedenen Produkten hohe Anforderungen bezüglich Verfügbarkeit und optimiertes Handling. Allein das NOCH Programm an sich umfasst über 1.500 verschiedene Modell-Landschaftsbau-Artikel. Hinzu kommen Produkte der US Partnerfirmen Woodland Scenics und Athearn sowie Modelle der japanischen Marken Rokuhan und Kato. All dies wurde bisher manuell eingelagert, kommissioniert und verpackt. Dieses „Mann zur Ware“ System wurde nun durch die neue Lagerstrategie „Ware zum Mann“ abgelöst.

In der neuen Halle wurde in zwei Stockwerken ein Stahlregal installiert, das Platz für nahezu 12.000 Systembehälter schafft, in denen die Ware gelagert wird. Die beiden Stockwerke sind durch zwei Lifte mit einer Gesamthöhe von fast 18 m verbunden. Über eine spezielle Software werden Shuttles mit Fahrbefehlen versorgt und die Lifte gesteuert. Das Ganze funktioniert – vereinfacht dargestellt – ähnlich einer Taxizentrale. Um einen Artikel aus dem Lager auszufahren werden Fahrbefehle erzeugt. Die Zentrale gibt die Adresse, an dem der Systembehälter steht, an ein Shuttle – das “Taxi“ – weiter. Das Shuttle fährt zu dieser Adresse und lädt den Behälter mit dem entsprechenden Artikel auf, fährt zum Lift und gibt den Behälter samt Artikel an der Abgabestelle an die Festfördertechnik ab. Der Behälter wird nun an den Multikommissionierplatz gebracht, an dem parallel bis zu 6 Aufträge kommissioniert werden können.

Durch das neue Lagersystem ist NOCH aufgestellt für die Zukunft, um ihr erklärtes Ziel, die Lagerung und den Versand der zahlreichen Produkte, effizient abzuwickeln.

15. Baustellentag IGME Rietberg 12./13.12.

Die Interessengemeinschaft Modelleisenbahn 2000 e.V. aus 33397 Rietberg (Ostwestfalen/NRW) führt am 12. Dezember von 14 – 19 Uhr und am 13. Dezember von 10 – 18 Uhr den 15. Baustellentag durch.

Eintritt:

Erwachsene 2,50 Euro
Kinder 1,00 Euro

Adresse:

Gütersloher Straße 14
33397 Rietberg (OT Neuenkirchen)

Video der Anlage im Dezember 2012

Baustellentag IGME Rietberg

Modellbahnausstellung des Arbeitskreis Modellbahn Chemnitz

Der Arbeitskreis Modellbahn Chemnitz (AMC) führt im Novemer wieder einige Modellbahnausstellungen durch:

Traditionelle November-Ausstellung, im Mittelpunkt steht diesmal die Wiederelektrifizierung der DR der DDR ab 1955 und die Elektrifizierung des Streckenabschnittes Zwickau – Karl-Marx-Stadt – Freiberg vor 50 Jahren. Außerdem zu sehen sind die Großanlage im Maßstab 1:22,5 und eine kleine H0e-Winteranlage, auf deren Gleisen Züge durch eine Winterlandschaft fahren. Erstmals ist der AMC unter der Bezeichnung „Chemnitz-Solaris“ auch Teil des „Gleisdreieck Erzgebirge“

modellbahn-chemnitz

Datum:

14.11.2015, 10:00-18:00 Uhr
15.11.2015, 10:00-18:00 Uhr
18.11.2015, 10:00-18:00 Uhr
21.11.2015, 10:00-18:00 Uhr
22.11.2015, 10:00-18:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Neefestraße 82
09119 Chemnitz
(Solaris Technologie- und Gewerbepark, zwischen Spielemuseum und Solaristurm, behindertengerechter Zugang)

Eintrittspreis:

Erwachsene 4 €, Kinder 2 €, es gibt die Familienkarte (max. 2 Erw. und max. 2 Ki.) für 9,50 €.

Weitere Informationen:

Finden Sie auf der Homepage www.modellbahn-chemnitz.de

NOCH Neuheiten Herbst 2015

Im Sommer wurden weitere Neuheiten von NOCH an den Fachhandel ausgeliefert:

Preisgünstige Figurensets in H0, TT oder N

Reisende mit Koffern oder Rucksack, Eltern mit kleinen und großen Kindern,  modisch gekleidete Frauen und seriöse Krawattenträger mit Hut und Mantel. Sie beleben Bahnhofszenen und machen die Bevölkerung einer Ministadt einfach. Für € 59,99 befinden sich 60 Modellfiguren einem Mega-Spar-Set Figuren in H0 (Art.-Nr. 16070), TT (Art.-Nr. 46070) oder N (Art.-Nr. 37070).

Unbemalte Figuren in günstigen Großpackungen für H0, TT und N

Bislang war die individuelle Bemalung von Figuren eine mühsame Angelegenheit – die in viele kleine Teile zerlegten Figuren mussten zunächst einzeln vom Spritzling abgetrennt und anschließend aufwändig zusammengeklebt werden. Dank der Entwicklung einer speziellen Spritzgussform entfällt der Zusammenbau der Figuren vor dem Bemalen – diese sind bereits in einem Stück am Spritzling. Die Bemalung der Figuren kann ganz einfach direkt am Spritzling erfolgen, dadurch hat man beim Bemalen das Modell immer fest im Griff. Nachdem die Figur vollständig bemalt und die Farbe getrocknet ist, wird sie einfach vom Spritzling getrennt und in die Modell-Landschaft geklebt.

Für € 9,99 gibt es 72 unbemalte Figuren in einer Packung: je 24 „Reisende“, „Passanten“ und „Sitzende“ (H0: Art.-Nr. 14985, TT: 44985, N: Art.-Nr. 35985).

Die Start-Sets „Unbemalte Figuren“ enthalten jeweils 144 Figuren, dazu 8 Revell® Farben und 3 hochwertige Künstlerpinsel. Jedes Start-Set kostet € 36,99 (H0: Art.-Nr. 14980, TT: Art.-Nr. 44980, N: Art.-Nr. 35980).

Deko-Szenen in H0

Kleine Szenen mit großer Wirkung: die Deko-Szenen in H0. Jedes Set enthält ein Laser-Cut Gebäude und passende Figuren. Das Gebäude ist bereits fix und fertig aufgebaut, die Figuren von Hand bemalt. Die Serie beinhaltet die Themen Baustelle, Bushaltestelle, Bahnsteig, Kiosk, Garten, Schrebergarten, Bauernhof und Wald. Die Deko-Szenen kosten je nach Modell zwischen € 13,99 und € 19,99.

Bäume-Bausätze aus der Standard-Serie für H0, TT, N und  Z

Für Modellbauer, die auch ihre Bäume selber gestalten möchten, gibt es nun zwei Bäume-Bausätze. Die dreidimensionalen Baumrohlinge kommen als fertiger Spritzling aus der Box und müssen nicht mehr aufwändig zusammengeklebt werden. Sie werden lediglich mit NOCH Gras-Kleber (nicht enthalten) eingestrichen und anschließend mit dem beiliegenden Classic-Flock belaubt. Sie können mit ihrem Pflanzstift einfach in die Modell-Landschaft eingepflanzt werden. Unter der Artikel-Nummer 24301 (für € 29,99) gibt es einen Bäume-Bausatz mit 25 Rohlingen in verschiedenen Höhen von 8 – 14 cm, die sich für die Gestaltung von Bäumen für die Spurweiten H0 und TT eignen. Außerdem gibt es eine Packung mit 25 Rohlingen von 4 – 8 cm Höhe für die Spurweiten H0, TT, N und Z, die unter der Artikel-Nummer 24302 zu € 19,99 erhältlich sind. Beiden Bäume-Bausätzen liegen je 20 g Classic-Flock hellgrün und je 20 g Classic-Flock mittelgrün bei.

micro-motion Fallender Baum „Wetterfichte“ H0, TT

Der fallende Baum (Art.-Nr. 21928, € 37,99) ist bereits einsatzbereit auf einem Servo montiert. Auf Knopfdruck fällt er um: Erst langsam, und später, je mehr Übergewicht er bekommt, immer schneller, bis er schließlich leicht nachwippend auf dem Boden aufkommt. Nach ca. acht Sekunden richtet sich der Baum selbständig wieder auf. Mit dem 17,5 cm hohen Baum und dem passenden Figuren-Satz (separat erhältlich) kann man Baumfällarbeiten in der Modell-Landschaft realistisch darstellen.

Mediterrane Bäume für H0 / TT / N

Aus der Serie der neuen südländischen Bäume in NOCH PROFI-Qualität sind nun neben Mandelbäumen und Pinien auch die Zypressen verfügbar (Art.-Nr. 21998, € 7,99, drei Stück pro Packung, 10, 11 und 13 cm hoch).

Laser-Cut Bausätze H0

Gut in ein Industriegebiet passt der Hinterhof-Werkstatt „Schrauben-Karle“ (Art.-Nr. 66112, € 34,99, Spur H0), er kann aber auch allein stehen. Für die Kleingartenidylle im Grünen sorgt dieSchrebergarten-Kolonie „Fronwies“ in H0 (Art.-Nr. 66803, € 29,99). Der Bausatz enthält drei typische Schrebergartenhäuschen, ein Eingangstor für die Siedlung, einen Rosenbogen, ein Klohäuschen und einen Kompost. Beide Laser-Cut Bausätze sind teilweise bereits ab Werk realistisch koloriert.

Weingut „Hauser-Bühler“ in N

Das Weingut (Art.-Nr. 63712, € 69,99) ist ein verspieltes, ländliches Gebäude mit Fachwerk-Applikation. Es besteht aus einem Haupthaus und einem Gesindehaus. Das Vorbild steht in Bickensohl im Kaiserstuhl. Dem teilweise handbemalten Bausatz liegen 24 Weinreben zur Ausgestaltung eines Weinbergs bei. Das H0-Modell wurde von den Lesern der Fachmagazine MIBA, Eisenbahn-Journal, Modelleisenbahner und Züge mit dem „Goldenen Gleis 2015“ und von den Lesern der französischen Zeitschrift Le Train mit dem „Rail d’Or 2015“ ausgezeichnet.

 

Grasbüschel Mini-Sets – für alle Spurweiten

Die bereits bekannten NOCH Grasbüschel sind nun auch in kleinen Mini-Sets erhältlich. Mit den Grasbüscheln kann man Wege, Ufer, Bahndämme und Böschungen sowie Wald- und Straßenränder dekorieren. Auch für das Anlegen von Blumenbeeten und Auflockern von Wiesen sind sie gut geeignet. Sie sind auch praktisch, um kleine Flächen zu dekorieren oder unterschiedliche Farben und Längen miteinander zu kombinieren. Erhältlich sind die Grasbüschel mit einer Grasfaser-Länge von 6 mm und Grasbüschel XL mit einer Grasfaser-Länge von 12 mm. Jede Packung enthält 42 sortenreine Grasbüschel einer bestimmten Farbe: „grün“ (für € 4,99) oder – mit farbigen Flock veredelt – als „Feldpflanzen“ oder als rot bzw. gelb blühende Grasbüschel (für jeweils € 5,49). 

Alle genannten Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen.  Änderungen in Zusammenstellung, Farb- und Formvarianten vorbehalten.

1 3 4 5 6 7 132