Archive

Kategorien Archive für "Modellbahn"

Modellbahnausstellung Chemnitz Nov. 2016

Der AMC (Arbeitskreis Modellbahn Chemnitz) führt im November 2016 eine Modellbahnausstellung durch.

Die Termine:

12.11.2016, 10:00-18:00 Uhr
13.11.2016, 10:00-18:00 Uhr
16.11.2016, 10:00-18:00 Uhr
19.11.2016, 10:00-18:00 Uhr
20.11.2016, 10:00-18:00 Uhr

Die Adresse:

Neefestraße 82
09119 Chemnitz
(Solaris Technologie- und Gewerbepark, zwischen Spielemuseum und Solaristurm, behindertengerechter Zugang)

Traditionelle November-Ausstellung, im Mittelpunkt steht der 40. Jahrestag des Städteexpreßverkehrs. Außerdem zu sehen sind die Großanlage im Maßstab 1:22,5 und eine kleine H0e-Winteranlage, auf deren Gleisen Züge durch eine Winterlandschaft fahren.

Mehr Info: www.modellbahn-chemnitz.de
Kontakt: verein@modellbahn-chemnitz.de

amc_neues_plakat2_770

Neue NOCH Deko-Szenen in H0

Die 2015 gestartete Serie von NOCH bekommt Zuwachs: Acht neue Deko-Szenen warten darauf, die Modell-Landschaften zu beleben.

Jede Deko-Szene enthält ein fertig zusammengebautes Laser-Cut Modell und passende, handbemalte Figuren. Damit kann man sie gleich in die Modell-Landschaft einbauen.

Die Serie umfasst die Themen Gleisbauarbeiten (Art.-Nr. 12011, € 17,99), Auf dem Weihnachtsmarkt (Art.-Nr. 12026, € 18,99), Gartenparty (Art.-Nr. 12031, € 22,99), Am Weiher (Art.-Nr. 12036, € 17,99), Auf dem Land (Art.-Nr. 12041, € 16,99), Viehunterstand (Art.-Nr. 12042, € 17,99), Waldarbeiten (Art.-Nr. 12046, € 18,99) und Auf der Alm (Art.-Nr. 12050, € 17,99).

Alle genannten Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen.  Änderungen in Zusammenstellung, Farb- und Formvarianten vorbehalten.

Modellbahnausstellung der IG Hellersdorf (Berlin) 16./17.04.2016

Wir zeigen auf ca. 120 m² Ausstellungsfläche unsere H0-Clubanlage „Neukirchen“, „Alltag in der DDR – auf und neben den Gleisen“ und weitere Anlagen Verkauf von gebrauchten  Modellbahnartikeln, Modellbahnzubehör u. Technik.

Ein kleiner Imbiß wird preiswert angeboten.

Wann?

Samstag, 16.04.2016 von 10:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 17.04.2016 von 10:00 – 18:00 Uhr

Wo?

Stollberger Str. 49
12627 Berlin

Eingang vom Kastanien-Boulevard, ggü. Jannys-Eis

Eintritt?

Erwachsene: 3 €, Kinder 1 €, Familien 7 €

Kontaktdaten des Veranstalters:

www.ig-modellbahn-hellersdorf.de
info@ig-modellbahn-hellersdorf.de

 

Weitere Modellbahnausstellungen der IG Modellbahn Hellersdorf im Jahr 2016:

So 03.01.2016
Sa 20.02.2016
So 21.02.2016
Sa 16.04.2016
So 17.04.2016
Sa 28.05.2016
So 29.05.2016
Sa 24.09.2016
So 25.09.2016
Sa 12.11.2016
So 13.11.2016
Sa 10.12.2016
So 11.12.2016

Jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Google Streetview im Miniaturwunderland

Seit heute gibt es Google Streetview auch im Miniaturwunderland. Über die Übersichtskarte kann man in alle Anlagenteile rein klicken und die Anlage aus ganz neuen Perspektiven erleben.

Im Hamburger Anlagenteil z.b. aus dem Hauptbahnhof, der Speicherstadt, dem Stadion, den Landungsbrücken oder der Herbertstraße. 

Auf dem Flughafengelände sieht man das Ankunfts- und Abfluggebäude von innen, den Lufthansa-Hangar, ein startendes Flugzeug und einiges mehr.

Bildschirmfoto 2016-01-13 um 15.53.27

Die neue Perspektive, die Möglichkeit, sich um 360° zu drehen (mit gedrückter Maustaste) und noch tiefer in die Bilder reinzuzoomen, machen dieses Tool zu einem abendfüllenden Programm.

Zudem kann man auch Führerstandsmitfahrten machen und im Skandinavienteil und in der Schweiz auch durch Tunnel und über Brücken fahren. Und dabei wie ein Lokführer links und rechts aus dem virtuellen Fenster schauen.

Direkter Link: g.co/MiniaturWunderland

Und das passende Werbevido von Google gibt es auch noch dazu:

Buchvorstellung: Altenbeken – Klassiker der Eisenbahn. Die 50er und 60er Jahre.

Bernhard Huguenin und Karl Fischer, Betreiber der Modellbahnschauanlage Modellbundesbahn in Bad Driburg, legen nach vier Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit ihr drittes und letztes Buch vor.

altenbeken-kassiker-der-eisNachdem Band 1 „Altenbeken – Klassiker der Eisenbahn. 160 Jahre“ chronologisch über die Eisenbahngeschichte im geografischen Raum zwischen Paderborn, Warburg, Höxter und Hameln mit dem Zentrum Altenbeken berichtet haben, zeichnete Band 2 „Altenbeken – Klassiker der Eisenbahn. Die 1980er und 1970er Jahre“ ein authentisches Bild über die Arbeit und das Leben der Eisenbahner in den 1970er und 1980er Jahre.

Der Band 3 „Altenbeken – Klassiker der Eisenbahn. Die 1950er und 1960er Jahre.“ handelt davon, wie die noch junge Bundesbahn fahren lernt. Zur Zeit des Wirtschaftswunders war im Leben der Eisenbahner so vieles anders als heute! Wie war es? Das haben Dampflokomotivführer und Heizer, Schlosser, Kleinlokfahrer, Zugbegleiter, Fahrdienstleister, Stellwerker, Lademeister und andere Sachkundige bis ins Detail erläutert. Aus deren Berufsalltag schreiben Fischer und Huguenin, als wären sie selbst dabei gewesen.

Erlebte Geschichte

Stilistisch knüpfen die 1950er und 1960er Jahre an den zweiten Band an. Verbindendes Element zwischen den doppelten Dekaden ist der Fahrdraht, er macht vieles neu – beendet aber noch nicht die Dampftraktion.

Eine letzte Gelegenheit, die Vielfältigkeit der Dampfrösser in voller Kraft zu erleben. Lesen Sie von der Fahrt des jungen Schaffners Willi im Sommer 1964, der niemals die Ereignisse im Nahgüterzug nach Hameln vergessen wird. Genau wie den Tag im Herbst 1955, als eine P8 als Notnagel die Übergabe nach Bad Driburg bespannen muss.

Aufregend war der Dezember 1963, als das neue Zentralstellwerk Af die Aufgaben von sechs anderen Stellwerken übernahm. Vom Dienst auf den alten Stellwerken wird ebenso erzählt wie von der späteren Zusammenarbeit zwischen Af und Langeland. Ein Einblick in die Elektrifizierungsarbeiten schließt den Spannungsbogen in die 1970er Jahre.

Impressionen aus dem Buch

Ausstattung des Buchs

Band 3 „Altenbeken – Klassiker der Eisenbahn. Die 1950er und 1960er Jahre.“ umfasst nochmals 320 Seiten im großformatigen Buch und bietet 115 farbige und 172 schwarz-weiße Fotos, 92 Zeichnungen und zahlreiche Gleispläne. Band 3 trägt die ISBN 978-3-00-050034-3. Zum Preis von 54,90 Euro ist es im Buchhandel und über die Seite www.modellbundesbahn.de erhältlich.

Modellbahnausstellung Weimar 05./06.12.2015

Am 05.12.2015 und 06.12.2015 führen wir, die TT-Modellbahn-Freunde Weimar, im Autohaus Zentral Weimar, Ettersburger Str. 23 unsere 16. Modelleisenbahnausstellung durch.

Öffungszeiten:

Wir haben am Samstag und Sonntag jeweils von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr geöffnet.

Veranstaltungsort:

Ettersburger Str. 23
99427 Weimar

 

Als diesjähriges Highlight konnten wir den bekannten MIBA-Redakteur Dr. Franz Rittig mit seiner neuesten HO-Modulanlage für unsere Ausstellung gewinnen.

Weitere Hauptakteure sind Modellbahnanlagen in der Nenngröße TT und N, also Maßstab 1:120 bzw. 1:160, die US-Rail Road Gartenbahn und Schiffsmodelle in verschiedenen Maßstäben.

Neben unseren TT-Vereinsanlagen „Verladung und Transport“, „Winterwald“ und „Heimanlage 1980“, sind die privaten Anlagen von Jens Richter – „Mein Weimar“ und Kevins „Meine eigene kleine Welt“ zu sehen. Jens Richter lässt Züge verschiedener Bahngesellschaften und Epochen voll computergesteuert durch eine Thüringer Landschaft fahren.
Bei Kevins Anlage liegt das Spielerlebnis auf kleinstem Raum im Vordergrund. Mit Papas Hilfe ist auf einer Grundfläche von etwa einem Quadratmeter eine tolle Spiellandschaft entstanden.

An einigen dieser Anlagen kann man sogar selbst die Lok-Kontrolle übernehmen und die Züge unter Anleitung fahren lassen. Selbstverständlich werden dabei auch Fragen zum Selbstbau und zur Pflege einer Anlage beantwortet.

Zum Selberspielen lädt ebenfalls Karsten Rebs ein. Er hat seine im Vorjahr noch als Rohbau ausgestellte Rangierspiel-Anlage inzwischen vollständig begrast und ausgeschmückt.
Hier kann man sogar einen Lokführerschein erwerben. Unter Zeitdruck muss der zu-künftige Lokführer einen Zug zusammenstellen.

Titus Wermuth stellt im Maßstab 1:160 zwei Anlagen vor, bei ihm sind Loks und Züge aus der Epoche 5, der DB-AG Zeit, zu sehen. Er lässt sogar einen Bus selbstständig über seine N- Anlage fahren.

Natürlich haben wir die großen Spurweiten nicht vergessen!

Die große Fahrzeugauslieferungshalle des Autohauses ist wieder komplett mit Gleisen und Gebäuden im Maßstab 1:22,5 gefüllt. Maik Schmidt stellt einen Teil seiner beachtlichen Sammlung an Triebfahrzeugen, Wagen und Häusern der amerikanischen Rail-Road aus. Als besonderer Höhepunkt kommt auch Echtdampf zum Einsatz. Eine Dampflok wird beheizt und bewegt sich mit dem selbsterzeugten Dampf schnaufend und zischend über den Parcours.

Der befreundete Marine-Verein aus Weimar wird dieses Jahr mit einer erweiterten Mannschaft kommen und mit einer noch größeren Auswahl sehr fein detaillierter Schiffs-, Fahrzeug- und Lokmodelle die Vielfallt dieser Modellbau-Sparte präsentieren.