Einkaufsquellen und Beurteilung Fachhandel – Deutschland

Ein weiterer Themenschwerpunkt der Umfrage galt den Einkaufsquellen. Wo kaufen Modellbahner ein? Wie beurteilen Sie ihren Fachhändler in Bezug auf verschiedene Kriterien? Wie viele kaufen im Internet bzw. kaufen nicht online? Welches sind die Gründe hierfür?

Abb.: Einkaufsquellen der Modelleisenbahner - Deutschland

Abb.: Einkaufsquellen der Modelleisenbahner – Deutschland

Unsere Umfrage zeigt, dass auch Ende 2004 der Fachhandel mit großem Vorsprung nach wie vor die dominierende Quelle für den Einkauf ist. 84,8 % der Probanden gaben an, u.a. beim Fachhändler Ihre Waren zu beziehen. Das mag zum einen an einer tiefen Bindung zwischen langjährigen Modellbahnern und dem Fachhändler, zum anderen in der hohen Beratungsintensität des technischen Produktes Modellbahn liegen.


Die Botschaft dieser Grafik ist jedoch eindeutig. Nur mit einem gesunden Fachhandel hat das Modellbahn-Hobby mittelfristig eine Überlebenschance. Ebenfalls interessant ist die Zahl, dass mittlerweile fast jeder zweite bei Online-Auktionen Modellbahn-Artikel ersteigert. Mit Flohmärkten und Messen ist ein weiterer „Gebrauchtwaren-Markt“ auf Platz 3.

Schauen wir uns noch die Übersicht an, welche Bezugsquellen die 15,2 % bevorzugen, die nicht beim Fachhandel einkaufen:

Abb.: Einkaufsquellen derer, die nicht im Fachhandel einkaufen

Abb.: Einkaufsquellen derer, die nicht im Fachhandel einkaufen

Nachdem wir gesehen haben, wie wichtig der Fachhandel als Vertriebskanal für die Modellbahner ist, schauen wir uns jetzt an, welche Noten er von seinen Kunden bekommt.

Die Zahlen innerhalb der Zellen spiegeln die Prozentzahlen wieder. Die Spaltenwerte ergeben also jeweils 100. Z.B. gaben 14,99 % an, dass sie die Öffnungszeiten ihres Fachhändlers für sehr gut halten. Für 52,85 % sind die Öffnungszeiten gut, etc. Die markierten Zellen zeigen den Modus (auch Modalwert genannt) an, den am häufigsten genannten Wert. So erhält man einen schnelleren Überblick.

Abb.: Bewertung des Fachhandels durch seine Kunden

Abb.: Bewertung des Fachhandels durch seine Kunden

Die Reihe „Rang“ gibt den aus der Durchschnittsnote für den Spaltenkopf abgeleiteten Rang an. So beurteilen unsere Umfrageteilnehmer die Beratungskompetenz ihres Händlers am besten. Am schlechtesten werden das Produktsortiment und die Ladeneinrichtung bewertet.

Zusammenfassend kann man feststellen, das der überwiegende Teil der Modellbahner vor allem beim Fachhändler einkauft und mit seinen Dienstleistungen zum Großteil zufrieden ist. Selbst von Modellbahnern, die nicht oder nur selten beim Fachhändler einkaufen, bekommt er noch eine positive Bewertung.

Um seine Position zu stärken, muss der Fachhandel vor allem an der Interaktion mit dem Kunden arbeiten. Insbesondere an den Punkten Beratung, Dienstleistungen und Bestellwesen, letzteres sicher in Zusammenarbeit mit der Industrie. Diese Punkte sind bislang oft der größte Vorteil gegenüber der Online-Konkurrenz, die teils ohne den Fixkostenaufwand für ein Ladengeschäft günstiger anbieten kann.