Modelleisenbahn Holding weiter auf Wachstumskurs

Die Modelleisenbahn Holding hat, wie man aktuellen Pressemeldungen vernehmen kann, auch 2013 bei Umsatz und Gewinn zugelegt. Dem Unternehmen aus Bergheim bei Salzburg gehören die Marken Roco (Übernahme 2005) und Fleischmann (Übernahme 2008). Im Geschäftsjahr 2013 konnte der Umsatz auf 51 Millionen Euro gesteigert werden (+ 4% gegenüber 2012). Zudem gelang es, im dritten Jahr in Folge einen operativen Gewinn zu erzielen. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) wurde mit 2 Millionen Euro angegeben (4%  des Umsatzes, im Jahr 2012 betrug der Gewinnanteil am Umsatz 1,5%).

Die Modelleisenbahn Holding wuchs im Wesentlichen durch den Export, vor allem nach Fernost und in die USA, sowie durch einen steigenden Online-Umsatz in Europa. Für dieses Jahr 2014 will man Umsatz und Ertrag weiter steigern. Die Aussichten sind mehr als gut: Laut Geschäftsführer Heher liegt zur Zeit der höchste Auftragsstand in der jüngeren Unternehmensgeschichte vor.

Erfolgreich verlieben digitale Neuerungen wie zum Beispiel virtuelle Führerstände auf dem iPad. In den Kernmärkten Deutschland, Österreich und der Schweiz hat es die Modelleisenbahn Holding geschafft, durch verschiedene Webaktivitäten den direkten Zugang zum Endkunden deutlich auszubauen, ohne den Fachhandel als ein wesentliches Verbindungsglied zum Kunden zu vernachlässigen. Heher betonte“Es zeigt sich, dass auch unsere Branche rasch einen
optimalen Mix aus stationärem und digitalem Handel finden muss. Wir haben auf diese Anforderung bereits reagiert“.

Weiteres Wachstum für das Jahr 2014 erhofft man sich durch einen neuen Produktbereich, dem „Next Generation Basic Set“. Damit will man auch in den Bereich „Gaming“ einsteigen. Angesprochen wird die jüngste Zielgruppe, der durch die Verbindung von realen und virtuellen Komponenten ein völlig neuer Spielwert geboten werden soll. Auf der Nürnberger Spielwarenmessen soll die neuartige Produktlinie und das preisgünstige Einsteigerset erstmals präsentiert werden.



Die Modelleisenbahn Holding GmbH ist nach hinter Marktführer Märklin die Nummer zwei unter den europäischen Modellbahnherstellern. Zur Zeit beschäftigt das Unternehmen an Standorten in Österreich, Deutschland, der Slowakei und Rumänien 670 Mitarbeiter. Die Marke Fleischmann mit ihrer 125-jährigen Tradition ist eine Ikone der deutschen Gleichstrom Modellbahnhersteller und weltweiter Marktführer in der Spurweite N (1:160).

Quellen: http://www.salzburg.com/nachrichten/salzburg/wirtschaft/sn/artikel/modelleisenbahn-holding-steigert-umsatz-2013-90327/

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20140115_OTS0059/2013-umsatz-und-ergebnis-konnten-gesteigert-werden-bild