Das Modellbau-Team Köln hat diese H0 Modellbahnanlage ‘Station Finse’ gebaut.

Das Original liegt auf der Strecke von Oslo nach Bergen. auf einer Höhe von 1.222 Meter über NN. Die Station Finse ist damit der höchstgelegene Bahnhof in Nordeuropa.

Auf dem unteren Bild und dem Startbild des Videos lässt sich gut die Realitätstreue erkennen. Die Anlage bildet einen norwegischen Fjord mit einem kleinen Durchgangsbahnhof ab.

Und da auch in Norwegen auf dieser Höhe keine Bäume mehr wachsen, sucht man diese auch auf der Modellbahnanlage vergeblich.

Die hölzernen „Tunnel“, die man auf den Bildern und im Video sieht, dienen als Winterschutz für die Weichen, denn bei bis zu 6 Meter hohem Schnee funktioniert eine normale Weichenheizung nicht mehr. Der Ort Finse entstand aus dem Bau der Bahnstrecke und besteht neben fem Bahnhof vor allem aus dem Hotel „Finse 1222“, direkt gegenüber dem Bahnsteig.

Ein kleines Museum zeigt die Geschichte der Bergenbahn. Auch das Rollmaterial entstammt natürlich dem Vorbild, ebenso wie die Bauweise von Gleiskörper, Tunneleingänge und andere Bauten. Besonders imposant an dieser Modelleisenbahn ist die Tiefe der Anlage.

Normalerweise ist diese nur 1-2 Meter tief, so kommt man einfacher an entgleiste Zuggarnituren. Hier ist es mehr als das doppelte, was einen tollen optischen Effekt erzeugt.

Video der Modellbahnanlage

Bilder der Anlage Station Finse, Norwegen