Das „Nord-Modul“



Nord-Modul HomepageDas Nord-Modulsystem wurde von MEC Barsinghausen im Jahre 1983 entwickelt und populär gemacht. Es ermöglichst Modellbahnern, auch ohne viel Platz dem Modellbahnhobby nachgehen zu können. Das Konzept wurde konsequent umgesetzt und hat mittlerweile eine große Fangemeinde und Nachfrage. Seit 1983 wurden mittlerweile über 1.000 Bauanleitungen in alle Welt geschickt.

In vielen Vereinen, sowohl in Deutschland, als auch im Ausland, wir mit und an Nord-Modulen gearbeitet. Diese Vereine treffen sich zum Erfahrungsaustausch und setzen anlagne mit gigantischen Längen von über 300 Meter zusammen. Das hört sich fast nach einem Eintrag im Guinness Buch der Rekorde für die längste Modellbahn der Welt an.

Jedes Jahr findet im November, am Wochenende um den Totensonntag, eine Ausstellung in Barsinghausen statt. Dort werden auch Modulanlagen anderer Nenngrößen und Spurweiten gezeigt. So ist der MEC in der Lage, Modellbahnen von N (1:160), H0m (1:87/Schmalspur) und IIm/G (1:22,5) den Besuchern zu zeigen.

Weitere Infos unter www.nord-modul.de

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück