Reinigungstipps für die Modellbahn

Viele Menschen interessieren sich für Modellbau und nennen irgendwann auch stolz eine Modellbahn ihr Eigen. Doch es reicht nicht einfach nur, sich eine solche Bahn hinzustellen, sie zu betreiben und sich an ihrem Anblick zu erfreuen, denn ein solches Gerät sollte auch regelmäßig in anständiger Art und Weise gewartet und gereinigt werden.

Gerade Anfänger auf diesem Gebiet sind mit der Frage, wie sie die teils filigranen Teile säubern sollen, oftmals überfordert, dabei sind es wirklich nur ein paar Tricks und Kniffe, die man draufhaben sollte, um dafür zu sorgen, dass die Modellbahn und die Gleise nicht irgendwann verdrecken und vielleicht dadurch sogar unbenutzbar werden.

Ein wenig Fingerspitzengefühl sollte man dafür zwar beweisen, doch das ist beim Modellbau ja allgemein erforderlich.

Bild: https://www.flickr.com/photos/klausnahr/10369796814

Bild: https://www.flickr.com/photos/klausnahr/10369796814

Loks sollten in jedem Fall in regelmäßigen Abständen gesäubert und geschmiert werden. Für grobe Säuberungsaktionen, also beispielsweise wenn die Bahn lange nicht benutzt wurde und die Anlage eingestaubt ist, reicht ein Staubsauger, allerdings sollte man hier nicht mit einem großen Gerät ans Werk gehen, sondern vielleicht lieber einen Handstaubsauger benutzen, der nicht ganz so viel Schaden anrichten kann.

Wenn der grobe Staub einmal entfernt ist, kann man die Lok selbst mit einem Wattestäbchen, einem weichen Pinsel oder Tuch bearbeiten und dabei Fingerabdrücke und andere Schmutzstellen entfernen. Wenn Fussel oder Dreck in die Räder, das Getriebe und andere Lücken geraten ist, kann dieser mit einer Pinzette beseitigt werden, lockerer Schmutz, der vom Staubsauger vielleicht nicht erfasst wurde, sollte vorsichtig herausgeblasen werden. Das ist auch bei sehr filigranen Teilen zu empfehlen, die durch eine noch so behutsame Behandlung mit dem Staubsauger vielleicht eingesaugt werden könnten.

Für das Schmieren braucht man entsprechendes Schmierfett, das auf das Getriebe, die Achsen und Teile des Antriebs in geringen Mengen aufgetragen wird. Schnelllaufende Teile sollten am besten mit Öl behandelt werden, langsam laufende hingegen mit Fett. Allerdings sollte man beim Vorgang des Schmierens darauf achten, dass die Radlaufflächen ausgespart bleiben.

Insgesamt sollten aggressive Mittel bei der Reinigung der Modellbahn lieber vermieden werden, damit nicht die Materialien angegriffen werden und sich beispielsweise die Farbe ablöst oder ähnliches. So vorsichtig, wie man ansonsten mit seiner Modellbahn umgeht, sollte man auch beim Reinigen vorgehen.

Bild: https://www.flickr.com/photos/klausnahr/10376691904

Bild: https://www.flickr.com/photos/klausnahr/10376691904

Nun noch ein Tipp für die Reinigung der Räder. Dieser sehen viele Modellbahnbesitzer mit gemischten Gefühlen entgegen, weil sie das Gefühl haben, sich damit jede Menge Arbeit aufzuladen. Doch wenn man den Dreh einmal raus hat, dann ist es eigentlich gar nicht so aufwändig, die Räder der Bahn zu säubern.

Am besten funktioniert dies bei den angetriebenen Lokrädern. Hierfür muss man eigentlich nur ein dünnes Tuch, zum Beispiel ein Taschentuch, auf ein Stück Gleis legen, das an den Trafo angeschlossen ist und das Tuch mit ein wenig Waschbenzin einfeuchten.

Während die Lok mit einer Seite auf das Gleis gestellt wird, kommt die andere auf das Tuch und wenn man so den Trafo aufdreht und die Räder sich drehen, werden diese automatisch gesäubert. Am Ende die Seiten tauschen und schon hat man wieder gereinigte Räder. Hier sind noch ein paar weitere Tipps kreative Reinigungen der Bahn zu finden.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück